webmaster@hilfsmotoren.de

Lutz Motor im Spezialrahmen. Das ist wohl die bisher aufwaenigste

Restauration neben den Mopeds gewesen. Der Rahmen von der Firma

Goebel von ca. 1951, war ein Einzelstueck, wurde von uns lackiert und

handliniert. Die Schutzbleche und Felgen sind aus einer der ersten

Combinetten (daraus ist auch einer der KM 48 entnommen), auch die haben

wir nach entsprechender Anpassung neu lackiert. Sogar die Gabel ist aus der

Combinette, eine original Lutz Gabel war komischerweise nicht aufzutreiben.

Tank und Kettenschutz sind GFK Nachbauten, die wunderschoene Melas

Lampe ist original. Der Lutz Motor von 1952 leistet 1PS aus 50ccm. Die L -

Form ist typisch fuer den von Prof. Lutz entwickelten Motor. Leider ist die

Konuskupplung arg ruppig und der schwimmerlose AMAL Vergaser auch

kein Super - Bringer. Aber Dennoch ist es ein traumhaft schoener Himo.